Seiten

Sonntag, 27. Januar 2013

mostyle.tv s04e02 / HFR making of




hey,

this time a just talk a bit about making the Cinemaxx HFR presenter Logo-Animation (https://vimeo.com/57381725).

- a bit 2012 retrospective
- mograph & look setup
- the strokes!!!
- the random-clone-tracer-clone thing
- previs with hair-renderer
- HOW BAKING mograph TRACER!!!  ( big thanks and the credits for  this workaround going to:  https://vimeo.com/yader ...bsw. he has some very cool QuickTips for C4D here on Vimeo, too)
- trashy thursday =)

- IZAIZA SOIREÉ 2 :   16.2.2013 ,  sichtbar hamburg / fischmarkt 5, 22767 Hamburg
facebookevent: http://www.facebook.com/events/552070541472321/

Its 57 minutes / german

sponsored : izaiza.de / de.dawanda.com/shop/izaiza

best
mo

Kommentare:

  1. Mo du bist der Beste! :)
    Deine Making of's sind sowhl unterhaltsam als auch lehrreich... Ich hoff da kommen noch ganz ganz ganz viele von! :)

    THX!

    AntwortenLöschen
  2. Super Folge.
    Finde es gut das du auch immer über das "drumherum" viel erzählst. Wie viel Tage die Produktion gedauert hat oder die professionelle Übergabe der Daten via Speicherstick, Taschentücher und Briefkasten. Auch die "Fail-Versuche" (Würfel-Design statt Strokes) und Farbgebung (Compositing) sind spannend anzuschauen.

    Bin gespannt wie sich der Trashy Donnerstag entwickeln wird. Von "trashy" war zu Beginn ja nicht die Rede. Solange man es nicht zu wörtlich nimmt ist das auf jedenfall eine spannende Sache.

    AntwortenLöschen
  3. Hey Mo, schöner Film mal wieder. Ich habs mal grad probiert, da ich mir das so nicht vorstellen konnte. Wenn Du gleichzeitig mehrere Splines erzeugst (wie in deiner Logoanimation) werden alle Punkte miteinander verbunden. Es entstehen also nicht Bsp. 20 kurze Splines, die auf die Eckpunkte zufliegen sondern eher so etwas wie ein Wollknäuel. Vielleicht habe ich auch irgendeinen Haken falsch gesetzt, ich weiß nicht.
    Mein Workaround: Die Tracer am Ende der Szene stoppen und in Grundobjekt umwandeln. Mit der Mospline – Modus: Spline Verfolgen (Ende auf Bsp. 10% und den Offsetwert animieren). Das blöde bei der Nummer ist allerdings, dass die Splines entweder alle gleich schnell wachsen oder einzeln nacheinander.
    Wenn ich einen Denkfehler in meiner Überlegung habe würde mich die richtige Technik interessieren. Ich stand schon öfter vor dem gleichen Problem.
    Gruß Sebo

    AntwortenLöschen
  4. Hi sebastian,

    Du hast recht, das hatte ich sogar auch getan, aber fand es einerseits optisch nicht so ansprechend und wenn ich nich recht erinner, verweigerte es ( zu meinem Erstaunen) auch den NET Dienst...

    Best
    Mo

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön mal wieder.
    Und echt ein netter Kniff mit dem Matrix und dem Tracer!

    Und wie schon so oft festgestellt: Anderen beim Arbeiten zusehen ist meistens lehrreich - auch bei solch "kleinen" bzw. schnellen Projekten.

    AntwortenLöschen
  7. Hi Kay. Wieder mal unterhaltsam wie lehrreich zugleich!
    Zwei kleine Fragen hätt ich: Wieso kein Motion Blur? Und: Mich würde interessieren, was für Passes Du mit rausgerendert hast für die Post?

    THX und all the best,

    akima

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank auch von mir. Hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht. Ich find es überhaupt nicht schlimm das es wieder eine Stunde geworden ist. Erstaunlich was man doch alles auch ohne GI hinbekommen kann.

    Ben

    AntwortenLöschen
  9. Beim Film wählt man idR einen Shutter (Belichtungszeit), der dem doppelten des Kehrwertes der Framerate entspricht.
    bei 50fps wäre das also ein Shutter von 1/100 Sec (der einfachheit halber gerundet ;) )
    Demnach müsste der Motionblur nur halb so stark sein... und somit bei den meisten nur mittelschnellen Bewegungen sogut wie unsichtbar.

    AntwortenLöschen
  10. Yeeeha, endlich mal wieder ein Making Of :-) Hat mir sehr gut gefallen. Besonders cool fand ich den Einblick in dein Beleuchtungs/Rendersetup, außerdem interessant wie du mal wieder mit wenig aufwand und mograph getrickse komplexe animationen zauberst.

    Ein Frage hätte ich da noch zum Mittelpart, wo die Diamantstränge auf die Kanten der Schrift fliegen (ca. Sek. 00:07). Du hast ja getrickst und blendest die fliegenden Stränge aus und gleichzeitig die Kantenstränge ein. Wie würde ein Setup aussehen, wo die fliegenden Stränge genau auf den Kanten der Schrift landen (und du nicht blenden musst)? Irgendwas mit Attraktor? Oder Thinking Particles?

    Thänk you
    Oliver

    AntwortenLöschen