Seiten

Mittwoch, 2. Februar 2011

maens



Hellöchen,

so, nächste moturials etc. dauern leider noch etwas , weil ich auch grad keine freien Weekends habe. Aber dafür noch ne mostyle-release.  "maens" ist ein privates Projekt, zusammen mit einer guten Freundin, die Illustratorin ist und halt diese kleinen Kerlchen zeichnet. Natürlich hab ich den üblichen Workflow verwendet, also 3D tracking der gefilmten szenen, intergration der "maens" mit C4D und AEcomp, der wichtigste Lernaspekt für mich wahr aber der Umgang mit dem Thema Film, wenns mal nicht komplett CG ist. Leider hatte ich, als wir angefangen haben ,noch keine schnieke DSLR. Aber dann halt das nächstemal + ner genaueren Vorstellung, wie ich vorzugehen habe.

credits: maren kaschner  & kay tennemann

musik: (die großartigen) bodibill

Kommentare:

  1. moinsen

    hatte ja vor geraumer zeit als du mal livecast gemacht hattest schon eine kleine sneakpreview ;) bekommen und muss sagen es ist sehr gut geworden. super idee... freu mich schon auf making of
    greetz
    chris

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    danke, ja, der Film ist auch seit exakt einem Jahr fertig, frag mich grad selbst, warum wir den nicht früher released haben. Aber jetzt hatten wir letztens die Idee es dann mal endelich zu tun. Und dann auch Vorgestern in Hamburg die Premiere in der AUsterbar gefeiert, was sehr nett wahr =)

    mo

    AntwortenLöschen
  3. süß und emotional - schönes ding!

    AntwortenLöschen
  4. Mit welchem Programm hast du das 3D-Tracking gemacht? VG Phil

    AntwortenLöschen
  5. das is aber knuffig - mir gefällts !!! :)
    und was nebenbei zu machen ist immer gut.

    Bei 00.53 is das Tracking n' bissl komisch aber das weisste ja sicher selbst, is mir einfach gleich aufgefallen

    muss auch wiedermal so ein privates projekt aufreissen :)

    AntwortenLöschen
  6. patorikku: Aber nur ganz leicht... bei der Hand. Ansonsten wundere ich mich eher etwas darüber dafür Boujou einzusetzen. Mocha und AE ist doch, gerade wenn man nur 2D Flächen einbauen will, die bessere Wahl. bzw... nicht besser.. aber vielleicht etwas einfacher.
    Aber alles nicht so wichtig. Sieht jedenfalls sehr schick aus.

    AntwortenLöschen
  7. sag ich ja - is mir einfach gleich aufgefallen, ich selber bin eher der Syntheyes Typ weil mir Boujou einfach zu teuer ist.

    wie Du sagst - is nicht wichtig denn schick is der Film sowieso :)

    AntwortenLöschen
  8. hi leute,

    also, ich hab halt schlicht das benutzt, was ich kenne =)...daher boujou ,außerdem hab ich die "2D maens" dann halt auch als plate in die 3D szenen gestellt und dort beleuchtung & schatten etc. gemacht...
    Theoretisch könnten die Figuren also auch 3D sein =)...

    AE hab ich dann nur noch für s compen benutzt.

    mo

    AntwortenLöschen
  9. also da das Pappfiguren sind, ist mir gar nicht aufgefallen, dass die Sache mit dem Tracking da nicht überall perfekt gewesen sein soll. So verhalten sich Pappfiguren nunmal wenn man sie irgendwo anhängt oder hinstellt oder reinhält - das passt schon - fragt Pappa Frank. und natürlich absolut süß und geile Musi
    was mir ein wenig fehlt, ist so etwas wie eine Story, die kann ich hier zumindest nicht erkennen, aber dafür hat das Ganze eine sehr abgefahrene Atmosphäre

    AntwortenLöschen