Seiten

Dienstag, 25. Januar 2011

MTV DANCE idents / Sebastian Cannone



Hey,

ist schon aus dem letzte nJahr, aber wohl seinerzeit an mit vorbeigegangen. Ich mag soewas supergern, weil es eigentlich nach pure fun ausschaut. Technisch kein großer move , aber  irgendwie cooler Scheiß und sauschick umgestezt. Es gehören noch ein paar weitere zur Serie:

pool , parkingbeach & club

fun
mostyle

Kommentare:

  1. Sehr schön. Vor allem die Reflektionen am Boden sind krass. Parkhäuser kann ich zwar nicht mehr sehen... aber das war wohl real gefilmt. 3D Objekte per Motion tracking einzubauen .. machbar, HDRI Map, auch machbar (Wobei ich da selbst gar nicht mal so geübt drin bin. Aber theoretisch geht das.) Aber die Reflektionen auf dem Erdboden, (Pfützen und so) die sind echt mal Hammer.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Mo,
    habe gerade deine Smart-Animation erspäht,sehr cool,tolle Farben und Reflektionen.Wie packt´s du den eine solch lange Kamerafahrt ohne Orientierung zu verlieren? Erst Cam und dann Welten darum erstellen? Ich hoffe dich nicht zu nerven!

    Schönen Abend noch

    LK

    AntwortenLöschen
  3. hi ano,


    danke, na das ist ja eigentlich nicht so schwer, erst bau ich so bischen random welt ....dann flitz ich mit ner kamera durch. Und wenn mir die kamerafahrt gefällt, plazier ich auch gerne nochmal dinge in der welt um, damit es möglichst die ganze zeit halbwegs spannende Einstellungen gibt.
    voila....
    Aber ich bin auch ganz sicher , ich werd da n making of drüber machen...der witzigste Trick darin ist nämlich quasi die Nicht-Beleuchtung.

    best
    mo

    AntwortenLöschen
  4. Karlo, wo ist das Problem bei den Spiegelungen?
    Die Sequenz ist doch so kurz, dass es praktisch nicht auffällt, wenn sich die 3D-Spiegelungen mit den originalen Spiegelungen überlappen.
    Dann könnte man`s doch einfach über nen spiegelnden Boden lösen - und wenns dann unbedingt sein muss irgendwie ne Reflection-Textur zusammencomposen.

    AntwortenLöschen