Seiten

Mittwoch, 17. November 2010

mental ray for C4D



Und diese Meldung geisterte heute auch durchs Web, sehr interessant. Ich werde aus der website noch nicht so richtig schlau. Aber das sollte man mal im Auge behalten. Was meint ihr so? Jemand Erfahrung mit Mental Ray auf anderen Platformen?

mo

Kommentare:

  1. ist das sowas wie vray for c4d?
    was ist daran besser oder schlechter oder ist es ganz anders? ich kenn mental ray nur so vom hören.

    björn

    AntwortenLöschen
  2. Too bad nobody uses Cinema 4D in the movie industry.

    AntwortenLöschen
  3. Hi ,

    naja...menatal ray ist quasi der Renderer , der mit 3DS MAx , XSI und ich glaube auch Maya mitgeliefert wird. Quasi DAS Vorzeigeprodukt, wenn es um produktionproove geht.

    Und jetzt könnte man ja fröhlich drauf losspekulieren, ob die Tatsache, an dem kommentar von Herren Anonym nicht längerfristig auch was ändern könnte?

    mo

    AntwortenLöschen
  4. Mr. Mostyle,

    It would take a whole lot more to convince the movie industry to move away from Maya/Max. Adding Mental Ray alone won't make anyone move. The core of C4D is old and it clearly shows. Updates are coming too slow and R12 was a huge let down. Maxon charges the price of Autodesk products but feature wise they don't stand a chance.

    AntwortenLöschen
  5. der link von deinem alten blog leitet nicht hierhin sondern zu http://www.m4d.info/!

    AntwortenLöschen
  6. hi danke, schon gemerkt und geändert =)

    AntwortenLöschen
  7. Will haben. Wo ich kann bekommen? ^^
    Mental Ray ist doch der Renderer von Autodesk Maya. Mit dem ich persönlich nicht gut klar komm'. ^^ Jedenfalls ist AR wie auch C4D "einfacher".
    Aber MR bzw Maya ist halt das Kommerz-Film 3D-Programm schlechthin.

    AntwortenLöschen
  8. Sorry, grad gesehen das man hier auch Namen schreiben kann. (Bin der "Will MR haben Typ". ^^

    AntwortenLöschen
  9. Auf alle Fälle ist das Projekt begrüßenswert. Allerdings glaub ich weniger, das eine MR-Anbindung irgend etwas daran ändert, ob C4D von irgend welchen Studios eingesetzt wird oder nicht. Die Anbindung an RIB-komforme Renderer hat damals auch nicht viel geändert. Das Thema bestehender Pipelines dürfte da doch etwas komplexer sein.
    In Sachen Core sind Max/MAYA deutlich betagter und zu den Autodesk Updates mag sich jeder selbst eine Meinung bilden :)
    MentalRay ist mit Sicherheit ein fähiger Renderer, allerdings darf man auch nicht vergessen, das die GI-Features dann doch schon etwas betagt sind und MR generell nicht grad der schnellste ist. Letzteres liegt nicht zuletzt daran, das es irgendwie nie eine Einbindung in die 3D Applikationen gibt, die MR wirklich ausreizt. XSI war und ist da leider das beste Beispiel.

    AntwortenLöschen
  10. am ende gibt es ja mit cineman schon länger eine anbindung an renderman.

    AntwortenLöschen
  11. was mich jetzt allerdings tatsächlich neugierig macht:
    "With m4d you easily gain real depth of field (DOF) effects which have been quite problematic in standard AR.
    Also be prepared for true motion blur and real motion vector data with m4d."

    AntwortenLöschen
  12. @novaimago

    maya dürfte seit der 12 den aktuellsten core haben. immerhin haben sie jenen ja zur 12er hin rewrited. nur dinge wie z.b. der hypershade dürfte momentan noch dran gewrapped sein. wird aber sicher auch in den nächsten versionen alles angeglichen.... is ja nicht so das adsk nur kauft und gar nichts macht...

    und zu mr....: in den grossen pipelines hat vray inzwischen mr abgelöst. deswegen wird trotzdem nicht auf c4d umgestellt. geht ja in pipelines auch um ein wenig mehr als die renderengine.....

    trotzallem ist es immer gut mr zu beherrschen, da zumindest in deutschland bestimmt 90% der postproduktionen auf mr laufen...

    AntwortenLöschen