Seiten

Montag, 29. November 2010

River Rage - cut and paste 2010 / Byron Segundo



Hey,

grad über Twitter drauf gestolpert, der Cut n pate 2010 /brasil Beitrag von Byron Segundo. Obwohl ich von cut n paste an sich nix halte (also von der Veranstaltung) ,hat der Schlingel sich mein lieblings ATARI 8 Bit Videospiel zum verwursten geschnappt.
Vieleicht erinnert ihr euch ja noch an meinen Vortrag über MTV EMA 09 letztes Jahr im Hamburg, wo ich das spiel life auf der Kinoleinwand gespielt habe =)))

Korrekt währe ja eine Version mit Voxeln gewesen, naja, aber Lowpolyoptik mögen wir ja auch und mit C4D ist´s halt auhc gemacht =)))

spaß
mo

Kommentare:

  1. Darf man fragen, warum du von C&P nicht soviel hälst? Ich war dieses Jahr auf der Veranstaltung in Berlin und die war total schlecht organisiert. Das war wirklich ein Witz...

    AntwortenLöschen
  2. hi,

    na, seit ich erfahren habe, das man vorher das Thema gesagt bekommt und sich dann drauf vorbereiten kann und auch Assets mitringt.
    Ich hatte bis dato gedacht, es ist ne realistische Competition, einfach 3 Leute und n nackter Computer mit 2D & 3D Software und GO.

    So ist es nix halbes und nix ganzes, irgendwie unspannend.

    best
    mo

    AntwortenLöschen
  3. hey,

    ja, darüber haben wir uns auch gewundert, als wir die veranstaltung besucht haben. da hieß es dann irgendwann mittendrin, dass die teilnehmer eine ganze woche vorher schon das thema gesagt bekommen haben. das ist irgendwie witzlos dann, da stimme ich dir zu.

    noch viel schlimmer war aber die organisation. am besten war das meet & greet vorher, das groß angekündigt war, von wegen: diese ganzen großen und tollen firmen sind alle da und so weiter. letztendlich standen vier bürotische in der gegend herum und es war nicht einmal ersichtlich, welche firma da nun an welchem tisch sitzt. hätten auch gäste sein können.

    dann hat die erste halbe stunde auf der bühne der ton nicht funktioniert, die ersten präsis mussten also ohne audio abgehalten werden. die beamer sind während der veranstaltung ab und zu ausgefallen. achja, es gab auch keinen einzigen stuhl auf den man sich hätte setzen können. ziemlich nervig, so dass viele leute aufgegeben und stunde um stunde auf dem boden gesessen haben. und der moderator hat sich gewundert, warum nicht so richtig stimmung aufkommt...

    die krönung war allerdings, dass in der 3d still kategorie ein typ vom publikum derbe bejubelt wurde, der in zbrush ne tolle sache umgesetzt hat. diesem wurde dann auch der erste platz zugesichert.
    dann passierte allerdings folgendes: kurz vor dem ende der gesamten veranstaltung wurde dann auf dubiose art und weise einfach mal vom moderator in den raum geworfen, dass er den preis jetzt doch nicht bekommt und ein anderer teilnehmer - der noch nicht einmal ein fertig gerendertes bild zustande gebracht hatte - gewonnen hat. will sagen: die entscheidung des publikums ist anscheinend nichts wert, da die gewinner separat im hintergrund festgelegt zu werden scheinen. das hat mit einem "design battle" oder "design tournament" eigentlich nichts mehr zu tun.

    greetz

    AntwortenLöschen
  4. Eü,

    das addiert sich ja dann, zu den Geschichten, die ich bisher gehört habe...
    Schade, fände Die Idee ansich richtig gut.

    Gebt mir n nackten MAC mit C4D und ich battle jeden von der Bühne =)....nur vor Manuel hätte ich da respect =))))

    lol
    mo

    AntwortenLöschen
  5. nabend,

    jau, die idee an sich finde ich auch grandios! nur müsste das auch zugehen wie bei einem richtigen battle :)

    AntwortenLöschen